titleMoonwalk

date. 2012

place. Neues Gymnasium Wendelstein

format. invited competition / 1.prize

support. Oliver Lehmann

material. Aluminum cast

status. not realized

Die Arbeit Moonwalk besteht aus 15 Aluminiumgussplatten und zwei Tierskulpturen.

Das Narrativ: Die Arbeit  Moonwalk selbst bezieht sich auf zwei Erzählungen: Die erste stellt eine Verbindung zur Mondlandung von 1969 her, die zweite geht auf eine filmische Vorlage aus dem gleichen Jahr zurück: "2001 Odyssee im Weltraum". Beide Vorlagen operieren mit medial vermittelten Bildern und verschmelzen hier zu einer Einheit.

 

Als Buzz Aldrin 1969 seinen Fußabdruck auf dem Mond fotografierte, übermittelte er gleichzeitig eine Vorstellung von einer Bewegung in einem Raum, den zuvor noch nie ein Mensch betreten hatte.

- Als Stanley Kubrik seinen Film "2001" in die Kinos brachte, schlug er einen Bogen von der Evolution des Menschen, dem ersten Werkzeug (Knochen) bis hin zur Raumfahrt. 

 

Hier werden also drei sehr unterschiedliche Räume zusammengebracht: der reale Alltagsort, der „doku-fiktive“ Raum der Mondoberfläche und die filmische Evolutionserzählung in Form der Affenplastik 

Moonwalk (aluminum disks), explosion model